RRV-Hockeyspieler Jakob Pfitzenmaier bei der U19-Weltmeisterschaft

Der 15jährige Jakob spielt bei den Road-Runners mit der 2. Mannschaft in der Inline-Hockey-Liga, während die 1. Mannschaft nach etwas anderen Regeln Skaterhockey spielt.

Insgesamt hat sich das Deutsche Team gut geschlagen. China und Indien mit 10:0 besiegt, gegen Australien unentschieden, gegen Großbritannien verloren. Zum Gruppenentscheid musste ein Penaltyschießen mit Australien ausgetragen werden, das das deutsche Team für sich entscheiden konnte. Gegen Namibia und nochmals gegen „Down Under“ reichte dann aber die Kraft nicht mehr, Namibia siegte deutlich, Australien war mit 3:2 nach 40 Minuten dieses Mal die glücklichere Mannschaft.

Leider spiegelt der 16. Platz in der Welt-Nationen-Wertung nicht die Leistungen und den Fortschritt der deutschen Youngster wieder. Für Jakob war diese Turnierteilnahme nicht nur ein unvergessliches Erlebnis, sondern auch ein persönlicher Erfolg. Bei seinem 1. Internationalen Turnier kann Jakob 6 Vorlagen/Assists und damit 6 Länderspielpunkte für sich verbuchen.

Zurück